Prächtiges Schaulaufen dem Regen zum Trotz

Am Sonntagabend, 23. Dezember 2018 um 18 Uhr präsentierte der EVV ein prächtiges Schaulaufen mit drei Gruppennummern aus den vergangenen Eislaufkursen bei Vaduz on Ice, neun Einzelnummern aus dem Verein sowie einem Gast-Eistanzpaar.

Bereits zum 6. Mal präsentierte der Eislaufverein Vaduz am Sonntagabend bei Vaduz on Ice ein Schaulaufen. Es war ein eindrückliches Zeugnis davon, dass dieser Sport grossen Anklang findet. Die 15 Nummern boten grosse Abwechslung. Die Jüngsten zeigten gelungene Gruppennummern, neun Läufer und Läuferinnen des EVV boten tolle Einzelküren, und das Gasläufer-Jugend-Eislaufpaar begeisterte das Publikum.

Dem Regenwetter zu Trotz startete die Show pünktlich um 18 Uhr. In den vergangenen sieben Wochen hatten über 50 Kinder in Gruppenkursen am Donnerstag, Samstag und Sonntag neben vielen Eislaufübungen auch eine Gruppennummer für dieses Schaulaufen vorbereitet. Diese Vorstellung wollten die Kleinsten nicht ins Wasser fallen lassen! Und so zeigten Kinderballett auf dem Eis, eine Katzennummer sowie eine Lichtershow mit Lichtstäben und ernteten für die Darbietungen viel Applaus.

Das eine Ende des grossen Bogens der vorgestellten Küren bildete Leonhard Muggli, der sich in seiner ersten Einzelvorstellung als Matrose toll präsentierte. Altersmässig dicht folgte Marilena Schustereit, die als Siebenjährige ebenfalls eine schöne Vorstellung bot. Es war eindrücklich zu sehen, wie sich das Können und der Anspruch der Figuren mit den weiteren Läuferinnen steigerte. Die Sternliläuferinnen Salome und Celestina Schmid, Ladina Schustereit sowie Lina Scherrer zeigten in ihren schönen Küren gekonnt Dreiersprünge und Standpirouetten. Die Bronzeläuferin Carla Scherrer, Gastmitglied des EVV aus der Schweiz, beeindruckte mit ihrer Beweglichkeit in den Pirouetten.

ossen Applaus ernteten auch die Gäste aus Widnau, das Jugend Eistanzpaar Lorena Koller und Timon Suhner. Die frischgebackenen wiederholten Jugend-Schweizermeister tanzten sich in die Herzen der Zuschauer.

Den Abschluss des grossen Bogens der Küren bildeten Madlaina Bischof und Romana Kaiser. Die Sportschülerin einerseits und Liechtensteins internationale Läuferin andererseits zeigten weitere technische Ebenen des Eiskunstlaufs.
Beim Finale, bei dem sich alle Einzelläufer nochmals kurz präsentierten, sprach die Speakerin Saphira Kaiser allen Akteuren für den tollen Einsatz trotz Regenwetters ein grosses Lob aus. Sie bedankte sich im Namen des EVV beim Standortmarketing Vaduz für die gute Zusammenarbeit.

Es gibt noch eine Chance, die Liechtensteiner Eiskunstläufer live zu erleben. Beim Silvesterschaulaufen am 31. Dezember 2018 um 17:00 Uhr beim Schlucher-Treff in Malbun zeigt der EVV eine weitere Vorstellung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s